Kameras, Kellergewölbe und viel Licht

Eine hübsche junge Frau, eine spektakuläre Entführung, eine erzwungene Hochzeit in düsteren Kellergewölben und ein pfeilschneller Sportwagen - dazu etliche Musikinstrumente, mehrere hundert Meter Stromkabel. Kameras auf Schienen, ein Regisseur, Assistenten, Lichttechniker und ein knappes Dutzend Statisten.
Was sich anhört wie die Eckdaten einer Hollywood-Filmproduktion, sind es auch. Fast jedenfall...

Für unseren Videoclip zum gut fünf Minuten langen Song "`til death do us part" konnten wir über Produzenten Marc Borgert den Hamburger Regisseur und Kameramann Dennis Albrecht für die Realisierung des Projektes gewinnen.

An den beiden Drehtagen wurden insgesamt rund 200 Takes in einer Vielzahl unterschiedlicher Szenen an diversen Drehorten abgedreht.
Es war eine wirklich großartige Erfahrung einmal mit einem richtigen Drehbuch, einem Regisseur und einem professionellen Licht- und Kamerateam zu arbeiten. Es war super anstrengend, aber die Mühe hat sich definitiv gelohnt.

Ihr könnt euch also auf ein actiongeladenes Musikvideo freuen. Derzeit befindet sich der Clip noch im Schnitt, wir geben Euch aber natürlich zeitnahe Bescheid, wann und wo ihr das Video zu sehen bekommt. Lange wird es nicht mehr dauern.

Bis dahin könnt ihr euch ja ein paar Bilder von Dreh anschauen:

VMaking of ´til death
Making of ´til death